Wer wir sind und warum Integrität wichtig ist.

Integrität als innerer Kompass und kritischer Erfolgsfaktor für Organisationen

Unser PURPOSE ist, die Welt integrer zu machen.

Zugvögel haben einen außergewöhnlichen inneren Kompass, der ihnen erlaubt, über ganze Kontinente frei zu navigieren. Gleichermaßen ist Integrität der innere Kompass von Individuen oder Organisationen. Denn Integrität heißt, das eigene Handeln an ethischen Prinzipien und Werten auszurichten.
Zugvögel fliegen typischerweise in Schwärmen. Die Leitvögel an der Spitze weisen die meiste Kraft und Erfahrung auf. So sollte es auch in einem Unternehmen sein. Die Rolle des Leadership ist elementar.

Integrität wird zunehmend zum kritischen Erfolgsfaktor für Unternehmen und fungiert als Hebel in zwei Richtungen: indem sie einerseits die persönliche Haftung des Managements reduziert, Haftungshöhen minimiert und anderseits auf den Unternehmenswert einzahlt.

Jedes Unternehmen muss seine Profite sichern. Darum ist es essentiell, Strafzahlungen und Reputationsverlust zu vermeiden und Risikorückstellungen zu minimieren. Integrität dient als Profit Protector. Darüber hinaus minimieren Bemühungen zur Stärkung der Integrität im Unternehmen auch das persönliche Haftungsrisiko des Top-Managements im Schadensfall. Integrität ist der Sicherheitsgurt für das Management.

Gleichzeitig wird durch Integrität der Unternehmenswert gesteigert, denn Investoren legen zunehmend Wert auf eine integre und wertegeleitete Unternehmensführung (Impact investing). Damit wird Integrität zum Value Driver. Darüber hinaus zieht sie auch Talente auf dem Arbeitsmarkt an und bindet Mitarbeiter und Kunden langfristig an das Unternehmen. Integrität funktioniert als People Inspirer.

Integrität ist ein universeller Wert in der Geschäftswelt. Indem wir Integrität messbar machen, wollen wir einen wesentlichen Beitrag für die Wirtschaft leisten. Denn nur was gemessen wird, kann auch gemanaged werden. Hier setzen wir als GOII an.

Integrität hat einen wichtigen Einfluss auf die Erfüllung der ESG-Kriterien

Die Nachhaltigkeit eines Unternehmens, also die Erfüllung der ESG-Kriterien, ist ein relevanter Treiber von Aktienkurs, Bonität, Umsatz und Produktivität und zahlt damit insgesamt auf den Unternehmenswert ein.

Der Begriff „ESG“ beschreibt die drei nachhaltigkeitsrelevanten Verantwortungsfelder von Unternehmen:

  • „E“ für Environment steht z.B. für Treibhausgasemissionen, Umweltverschmutzung, Ressourcenschonung oder Energieeffizienz u.a.
  • „S“ für Social beinhaltet Aspekte wie Arbeitnehmerrechte, Entlohnung, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Diversity, gesellschaftliches Engagement (Corporate Social Responsibility) u.a.
  • „G“ für Governance deckt Themen ab wie Risiko- und Compliance-Management, Nachhaltigkeitsmanagement, Standards für Geschäftspartner u.a.

Unser weltweit einzigartiges Messinstrument, der Integrity Index®, berücksichtigt diese ESG-Kriterien maßgeblich.

Das GOII ist ein unabhängiges, forschungsnahes Institut

Unser Institut evaluiert und zertifiziert den Integritätsstatus von Unternehmen, und unterstützt bei Bedarf auch den darauffolgenden Verbesserungsprozess. Weltweite und branchenübergreifende Vergleichbarkeit (Benchmarkings) ist möglich, ebenso der Blick auf Best-Practices. Unsere Messinstrumente haben wir bei dem größten Unternehmen Europas erfolgreich pilotiert: dem Volkswagen Konzern, in den beiden Marken Volkswagen PKW und Audi.

Darüber hinaus bieten wir eine Reihe von Dienstleistungen zum Thema Integritätsmanagement an.

Diese Webseite bindet Video(s) vom YouTube Webserver ein: Bitte beachten Sie, wenn Sie YouTube Video(s) laden, werden persönliche Daten an Google übermittelt. Sind Sie damit einverstanden, YouTube Video(s) zu laden? Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wer ist das GOII und was macht unseren Ansatz einzigartig?

"Wir sind davon überzeugt, dass jede Organisation einen starken inneren Kompass, d.h. Integrität, braucht, um erfolgreich zu sein. Deshalb wollen wir Organisationen helfen, ihren inneren Kompass zu verstehen und zu stärken. Das wollen wir erreichen, indem wir den globalen Unternehmenswert Integrität greifbar und messbar machen."

Anastasia Kieliszek,
Integrity Advisor beim GOII

Unsere Vision ist es:

  • Organisationen, die dem Thema Unternehmensintegrität nach innen wie nach außen Gewicht geben möchten, Methoden und Vorgehen an die Hand zu geben.
  • Organisationen zu unterstützen, hochwirksame Integritätsprogramme aufzubauen und zu managen
  • weltweit Unternehmen zu ermöglichen, ihre Integrität zu messen, zu vergleichen und systematisch zu verbessern.
  • den finanziellen Impact von Integritätsinvestments zu evaluieren und aufzuzeigen
  • dazu beizutragen, das Thema organisationale Integrität in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken.

Unsere Werte. Wir sind…

  1. Klar: Was nicht gemessen wird, kann nicht gemanaged werden. Was nicht erkannt wird, kann nicht geändert werden.
  2. Mutig: Wir gehen innovative Wege und zögern nicht, unbequeme Wahrheiten auszusprechen.
  3. Offen: Wir lieben Ideenvielfalt und den Wettstreit von Hypothesen und leben diese jeden Tag.
  4. Vertrauenswürdig: Wir schätzen das Vertrauen unserer Kunden, sind diskret und halten unser Wort.

Das GOII ist ein Tochterunternehmen der renommierten Transformations- und Changeberatung cetacea.

Unsere Geschäftsführung

Dr. Katja Nagel:
Gründerin und Geschäftsführerin

Katja Nagel verfügt über langjährige Beratungserfahrung zu Integrität und Compliance und hat darum das Global Organizational Integrity Institute gegründet. Seit 2006 leitet sie außerdem die erfolgreiche Transformations-Beratung cetacea. Als Expertin für Unternehmensstrategie, -entwicklung, -kultur und -kommunikation hat sie zahlreiche strategische Veränderungen begleitet und verantwortet. Im Rahmen dessen hat sie auch zahlreiche CEOs und Vorstände beraten. In den letzten 4 Jahren hat Katja Nagel intensiv mit dem Volkswagen Konzern und dessen Integritätsmanagement zusammengearbeitet. Vor ihrer Karriere in der Beratung studierte sie Betriebswirtschaftslehre, promovierte und war in Führungspositionen bei Siemens, T-Systems und O2 tätig. Katja Nagel ist zudem Dozentin an der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Hochschule für angewandte Wissenschaften München, und Autorin von sechs Fachbüchern. Durch ihre langjährigen Erfahrungs- und Forschungstätigkeit verfügt sie über umfassende Expertise, um Unternehmen darin zu unterstützen, ihre organisationale Integrität zu managen, zu messen und zu verbessern.

Zu Katja Nagels Veröffentlichungen in der Fachliteratur gehören:

  • 2013: CEO-Kommunikation als machtvolles Instrument zur Unternehmensführung.
  • 2013: Anspruch und Wirklichkeit der Projektkommunikation – Eine empirische Studie unter Projektmanagern
  • 2012: Professionelle Projektkommunikation. Mit sechs Fallbeispielen aus unterschiedlichen Branchen.
  • 2011: Employer Branding – Starke Arbeitgebermarken jenseits von Marketingphrasen und Werbetechniken.
  • 2010: Ausnahmefall. Unternehmenskommunikation in Sondersituationen.
  • 2005: Gegen alle Regeln. Change-Management live – Was wir vom Turnaround von O2 lernen können.

 

 

Rudolf Rieder
Geschäftsführer

Rudolf Rieder ist Geschäftsführer des GOII und hat über 40 Jahre Berufserfahrung im In- und Ausland, davon mehr als 10 Jahre als COO/CFO bei Siemens Management Consulting. Als COO verantwortet er beim GOII alle internen Funktionsbereiche, darunter Finance, Controlling & Reporting, HR und IT.
Rudolf Rieder ist Diplom-Betriebswirt (FH) und absolvierte am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston ein Executive-MBA-Programm als „Change Agent“.
Darüber hinaus ist er geschäftsführender Vorstand der Active-Help Kinderfonds Stiftung, die seit mehr als 20 Jahren benachteiligte Kinder und Jugendliche durch Aktivprojekte und Geldspenden unterstützt.

Jana Hecker
Geschäftsführerin

Jana Hecker ist Geschäftsführerin des GOII und seit über fünfzehn Jahren in der Unternehmensberatung tätig. Einer Ihrer Beratungsschwerpunkte ist das Integritätsmanagement. Seit über 3 Jahren berät und begleitet sie den Volkswagen Konzern beim Aufbau und der strategischen Ausrichtung des Integritätsmanagements und treibt damit die Verankerung von Integrität als strategische und operative Steuerungsgröße voran. Als Geschäftsführerin der Unternehmensberatung cetacea begleitet sie Transformationsprogramme für internationale Konzerne wie mittelständischen Unternehmen in Sondersituationen, vor allem bei Restrukturierungen, Reorganisationen, Post-Merger-Integrationen, Kulturwandel und Neuausrichtungen.
Jana Hecker ist Diplom-Soziologin, absolvierte ein Executive-MBA-Programm an der Technischen Universität München und hält Gastvorträge an der Fakultät für Betriebswirtschaft an der Hochschule München.

Sorry, it seems you are using an outdated browser.
Please use an alternative browser to access our homepage.